Zur Newsletteranmeldung

(Hinweis: Der Newsletter erscheint monatlich und kann jederzeit abbestellt werden)

 Archiv

F.A.Q.

"Wer hat hier das Sagen?"

Alle Texte (Ausnahme: Gastbeiträge) werden von Sascha Gerson (SG) verfasst. 

 

In der Hör-Bar vertonen Ingo Arndt (Radio Vest/91.2) und Roman Rehor (BLN.FM) die Texte von Pennys Wochenrückblicke. 

 

Den Comic-Clown hat Ferdinand Lutz seinerzeit gezeichnet und der nebenstehende Schriftzug stammt von Dortmunds Graffitikünstler 

Philipp Schwingeler (Form-Schlüssig). 


"Wieso Penny?" 

Weil der Clown aus Stephen Kings "ES" namens Pennywise so schön diabolisch lachen kann. 

Ach ja und die Band Pennywise ist auch ziemlich cool. 


"Ist alles wahr, was hier steht? Insbesondere die Sache mit dem negativen Benzinpreis fände ich ja ganz nett..." 

Leider nein. Alles nur erfundener Quatsch zu unserer eigenen Belustigung und der anderer Menschen, die unter Umständen denselben Humor teilen, Franz-Josef Wagner genauso doof finden wie wir und zwischendurch gerne mal Pferdefleisch-Lasagne essen. 

 


"Wieso blinken hier nirgends irgendwelche Werbebanner?"

Darum nicht! Pennys Wochenrückblicke ist nicht-kommerzieller satirischer D.I.Y. Content, der einfach nur aus Spaß an der Freude veranstaltet wird. 

Gut, wenn sich der Traffic im Monat der Millionengrenze nähern sollte (ca. 2047), dann färbe ich die Seite von weiß zu grau und mache Werbung für VW-Diesel-Fahrzeuge. 

 

Aber nur dann. 

 


"Wie trete ich mir Ihnen in Kontakt, wenn ich Sie beleidigen oder für den Pulitzerpreis vorschlagen möchte?" 

Ich antworte bei Facebook, bei Twitter und per Email an info@pennys-wochenrueckblicke.com

Wenn Sie mein Nachbar sind und laut schreien, kann ich auch eben kurz rüberkommen. 

Und nein, die Gartenkralle können Sie noch nicht wiederbekommen. 

 

Wenn Sie Kritiken zu einzelnen Texten äußern möchten, können Sie das - auch anonym, ich bin ja nicht so - bequem unter jedem Beitrag machen. 

Ich schalte eigentlich alles frei, wenn es nicht gerade was mit Penisverlängerungswerbung zu tun hat. 

 


"Was soll denn bitte dieser Quatsch mit den Postillleaks? Wissen Sie denn nicht, dass der Postillon eine SATIRESEITE ist???" 

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass der Postillon eine Satireseite ist. Doch auch die will ordentlich recherchiert sein. Der Postillon verschaukelt seine Leser seit 1845, das sind 107 Jahre länger als die BILD-Zeitung. Das geht so nicht! Pennys Wochenrückblicke versteht sich hier als überprüfendes Organ, das dem Postillon auf die Finger schaut. 

 

Wer sich von den Lügen dieser Seite überzeugen will, klickt hier oder auf das Pferd.: 


"Was bedeutet in den Eilmeldungen eigentlich das ppa?"

Pennys Presse Agentur - Also mit ein bisschen Nachdenken wären Sie da aber auch von Selbst drauf gekommen...


"Wenn Trikot und Ball zusammen 110 Euro kosten und das Trikot 100 Euro teurer ist als der Ball, was kostet dann der Ball alleine?"

Sind wie hier im Mathekurs? 

 

Und nein, die Antwort ist nicht 10.